Wissenschaftliche Überlegungen

Plaidoyer für den Chemieunterricht Wieso muss der Unterricht in diesem naturwissenschaftlichen Fach immer (vor allem im Gymnasium) zuerst die theoretischen Aspekte hervorheben? Über die Struktur des Atoms zu reden, ohne dass die Schüler eine Erfahrung mit der Praxis haben, kommt mir recht langweilig und schwierig vor. Warum nicht zuerst von den chemischen Elementen reden, die sich wie Leute im täglichen Leben anziehen oder aus dem Wege gehen, um den Begriff der chemischen Verbindung zu erklären? Die chemischen Elemente reihen sich wie menschliche Vereinigungen in Familien ein; sie bilden echte Familien, die Halogene, Alkalimetalle oder Edelgase heissen, usw. Die chemischen Elemente können sich auch lieben und sogar untereinander heiraten und durch chemische Reaktionen chemische Verbindungen herstellen, Kinder, die sich von ihnen unterscheiden und die Namen der Eltern tragen: So heiratet z. Bsp. Frau Chlor Herrn Eisen, und ihr Kind heisst Eisenchlorid. Chemische Verbindungen können verschiedener Natur sein: Man kann die Dinge miteinander teilen (kovalente Bindung), oder ein Partner gibt etwas und der andere bekommt es (Ionen-Bindung), oder jedem gehört alles (metallische Verbindung). Warum erklärt man nicht den Aufbau der Substanzen, die uns umgeben, wie z. Bsp. Holz, Glas, Wasser, Öl, Kochsalz oder die Luft, die wir atmen? Diese sind fest, flüssig oder gasförmig, je nachdem, welche Kräfte zwischen ihren Teilen wirken, ob sie sich anziehen oder abstossen. Woher kommen diese Substanzen? Warum duften gewisse Substanzen angenehm und warum stinken andere? Was ist Farbe und wie kann man ihr Zustandekommen erklären? Warum ist Grün die vorherrschende Farbe in der Natur? Woher kommt diese Farbe? Was kann man über fluoreszierende oder leuchtende Objekte sagen? Was ist Licht? Indem sie versucht, auf alle diese Fragen zu antworten, gehört die Chemie zu den angewandten Wissenschaften; aber wir können auch einige Versuche durchführen, um ihre Bedeutung besser zu verstehen. Wenn ich z. Bsp. ein Stück Kupfer in Salpetersäure tauche, bildet sich ein Gas: Um welches Gas handelt es sich, und wie kann ich diesen Vorgang erklären? Wie funktioniert eine chemische Batterie, und was ist ihre Anwendung in der Elektroindustrie? Ja, an Hand von Beobachtungen und praktischen Anwendungen kann man in einem ersten Schritt die Chemie einführen und ihr Interesse im täglichen Leben erklären. Danach in einem zweiten Schritt zur Theorie überzugehen, um die offenen Fragen von Grund auf zu klären, ist ein sehr guter Weg. Die umgekehrte Reihenfolge kann sich als unpädagogisch und langweilig erweisen. Zusammenfassend kann man sagen: Chemie ist eine Experimentalwissenschaft, und die Theorie beruht auf der Beobachtung von Naturphänomenen und Versuchen dazu sowie synthetischen Experimenten im Labor. Raúl Mariaca 3. November 2012